Facebook
Kontakt

Saisonabsage 2021

Die Theatergesellschaft Buochs lässt die Spielsaison 2021 wegen COVID-19 ausfallen

Geschätzte Freunde des Theater Buochs
Die Theatergesellschaft Buochs hat an einer ausserordentlichen Sitzung entschieden, auf die Spielsaison 2021, mit dem Stück «Monsieur Claude und seine Töchter», zu verzichten, obwohl die Vorarbeiten schon beträchtlich vorangeschritten sind.
Die Buochser Theaterleute bedauern diesen Entscheid ausserordentlich, aber realistisch betrachtet, wird der Coronavirus unseren Alltag noch über Wochen und Monate beeinflussen.
In der nun 160jährigen Geschichte der Theatergesellschaft Buochs ist es nicht die erste Absage einer Spielsaison. Der Brand des Theaters (1875) und ein Theaterumbau (1947) haben ebenfalls zu einem Unterbruch geführt. Auch während der beiden Weltkriege wurde nicht immer gespielt und die Spanische Grippe liess in den Jahren 1918 bis 1920 ebenfalls keine Aufführungen zu. Letztmals wurde im Theater Buochs im Jahr 1966 nicht gespielt, als die Maul- und Klauenseuche Nidwalden heimsuchte.
Es gibt jedoch keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Alle Mitwirkenden freuen sich auf die Spielsaison 2022, wenn es heisst: Vorhang auf für «Monsieur Claude und seine Töchter».

Theatergesellschaft Buochs

«Monsieur Claude und seine Töchter» 2022
Premiere: Samstag, 15. Januar 2022, 18.00 Uhr
Derniere: Sonntag, 6. März 2022, 14.00 Uhr
Vorverkaufsstart: Freitag, 10. Dezember 2021
Regie: Eva Mann

Saisonabsage 2021

Die Theatergesellschaft Buochs lässt die Spielsaison 2021 wegen COVID-19 ausfallen

Geschätzte Freunde des Theater Buochs
Die Theatergesellschaft Buochs hat an einer ausserordentlichen Sitzung entschieden, auf die Spielsaison 2021, mit dem Stück «Monsieur Claude und seine Töchter», zu verzichten, obwohl die Vorarbeiten schon beträchtlich vorangeschritten sind.
Die Buochser Theaterleute bedauern diesen Entscheid ausserordentlich, aber realistisch betrachtet, wird der Coronavirus unseren Alltag noch über Wochen und Monate beeinflussen.
In der nun 160jährigen Geschichte der Theatergesellschaft Buochs ist es nicht die erste Absage einer Spielsaison. Der Brand des Theaters (1875) und ein Theaterumbau (1947) haben ebenfalls zu einem Unterbruch geführt. Auch während der beiden Weltkriege wurde nicht immer gespielt und die Spanische Grippe liess in den Jahren 1918 bis 1920 ebenfalls keine Aufführungen zu. Letztmals wurde im Theater Buochs im Jahr 1966 nicht gespielt, als die Maul- und Klauenseuche Nidwalden heimsuchte.
Es gibt jedoch keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Alle Mitwirkenden freuen sich auf die Spielsaison 2022, wenn es heisst: Vorhang auf für «Monsieur Claude und seine Töchter».

Theatergesellschaft Buochs

«Monsieur Claude und seine Töchter» 2022
Premiere: Samstag, 15. Januar 2022, 18.00 Uhr
Derniere: Sonntag, 6. März 2022, 14.00 Uhr
Vorverkaufsstart: Freitag, 10. Dezember 2021
Regie: Eva Mann

Aufführungen

Aufgrund der Covid-19 Situation finden 2021 keine Aufführungen statt. Der Vorverkauf für die Saison 2022 von «Monsieuer Claude und seine Töchter», startet am Freitag, 10. Dezember 2021. Premiere: Samstag, 15. Januar 2022, 18.00 Uhr / Derniere: Sonntag, 6. März 2022, 14.00 Uhr

«Eyses Heidi»

Das Theaterstück für 2020

Über Heidi müssen wir Ihnen bestimmt nichts erzählen. Die ganze Welt kennt und liebt das reizende Berglerkind, das den Grossvater ebenso um den Finger wickelt, wie es den Geissen Peter eifersüchtig macht. Dieses Meitli, das von seiner Tante nach Frankfurt in die reiche Kaufmanns-Familie Sesemann mitgenommen wird als Spielkameradin für die gehbehinderte Tochter Klara. Mit seiner unschuldigen, bodenständigen Art sorgt Heidi rundum für Turbulenzen.

Über das Stück

Beschreibung

Die Theatergesellschaft Buochs beauftragte zu ihrem 160-Jahr Jubiläum, den bekannten Schauspieler und Autor Hanspeter Müller-Drossaart, eine komplett neue Theaterfassung von «Heidi» zu schreiben. Sie dürfen somit eine Uraufführung erleben.
Keine Angst, die aus den Geschichten von Johanna Spyri bekannten Personen kommen auch bei uns vor. «Eyses Heidi» wurde lediglich in unsere Region eingebettet und erhielt einen hiesigen Kolorit, gespickt mit interessanten Begebenheiten und selbstverständlich im schönen Nidwaldner Dialekt. Bestimmt werden Sie auch bei uns vom lieben, heimwehkranken Heidi, der gescheiten Klara und dem Lausbuben Geissenpeter verzaubert und im Herzen berührt sein.

Weiterlesen ...

Neuigkeiten

18.08.2020

Saisonabsage 2021

Die Theatergesellschaft Buochs lässt die Spielsaison 2021 wegen COVID-19 ausfallen

Geschätzte Freunde des Theater Buochs
Die Theatergesel

...

Weiterlesen ...
06.03.2020

Dankä

Zuschauerrekord im Buochser Theater
Mit dem Stück «Eyses Heidi» hat die Theatergesellschaft einen Besucherrekord erzielt. Mit 33 Aufführungen und 10'000 Besuchern dürfen

...

Weiterlesen ...
29.07.2019

Huiszeytig 1-2020

Lesen Sie hier die neue Huiszeytig 01/2020

...

Weiterlesen ...

Schauspieler

Anja Christen

Heidi (Doppelbesetzung)
Gotte: Heidi Volkart, Ennetbürgen

Julia Hess

Heidi (Doppelbesetzung)
Götti: Hurschler Forst AG Engelberg Walter & Marlis Hurschler-Waser

Basil Truttmann

Geissäpeter (Doppelbesetzung)
Götti: Dallenwiler Geisschäs mit Milch vom Geissäpeter

Timi Baumgartner

Geissäpeter (Doppelbesetzung)
Götti: AQWA Mein Bad - mein Sanitär Stans

Salome Bucher

Klara Sesemann (Doppelbesetzung)
Götti: Elektro Control AG, Paul Bucher

Naomi Dries

Klara Sesemann (Doppelbesetzung)
Götti: Serconec GmbH, Service & Consulting in Export Controls, Ennetbürgen

Trudi Wahlen

Tinette, Hausmagd
Göttis: Lisbeth & Peter Odermatt, Buochs

Hans Schlegel

Dr. Classen
Göttis: Sonya und Ozan machen super Thai und Mexikan, Bamboos

Max Barmettler

Kandidat, Hauslehrer
Götti: Dein einzig wahrer Götti, der Sänftenträger

Gianluca Muzzu

Hausdiener Giovanni
Götti: Riva AG Bauunternehmung Buochs

Elmar Stein

Sebastian, Butler
Göttis: Hauptmänner Älplerchilbi Buochs 2019, Zeyt ha firänand

Stella Schwarz

Fräulein Rottenmeier
Götti: Mercedes-Benz Ennetbürgen

Andrea Hüttmann

Grossmutter Sesemann
Götti: www.kanuwelt.ch Da kannst Du was(ser)leben!

Klaus Keller

Karl August Sesemann
Götti: niess architektur buochs

Lorin Grüter

Paili, Dorfgoof (Doppelbesetzung)
Götti: Zimmgroup Otto Zimmermann Buochs

Sean von Euw

Paili, Dorfgoof (Doppelbesetzung)
Götti: Nick Treuhand Buochs www.nick-treuhand.ch 

Lilly Frank

Soffi, Dorfgoof (Doppelbesetzung)
Gotte: Tina Frank, Schwimmschule Zwergmaus GmbH zwergmaus.ch

Enya Niederberger

Soffi, Dorfgoof (Doppelbesetzung)
Gotte: massage+pilates GmbH, Ennetbürgen Esther Würsch-von Flüe

Lia Dittli

Nuini, Dorfgoof (Doppelbesetzung)
Gotte: Nina Ackermann Buochs

Celine Bühlmann

Nuini, Dorfgoof (Doppelbesetzung)
Götti: Zwyssig Kilian Rechtsanwalt & Notar Stans

Ali Achermann

Wyrsch Weysi, Holzer
Götti: Sigrist Urs Ennetbürgen

Franz Achermann

Murer Godi, Holzer
Göttis: Zischtigsläufer Hergiswil

Kobi Barmettler

Sänftenträger
Götti: Eine Fahrt mit dem Cabrio ist sanfter als mit der Sänfte, Stanserhorn-Bahn

Yvonne Grüter

Brigitte, Peters Mutter
Götti: Team Obermisli, Geschwister Amstutz

Katrin Niess

Peters Grossmutter
Göttis: Bruno und Francesca Cervia

Edith Andermatt

Bärble
Götti: Bruno's Best AG Sarnen

Isabelle Mathis

Tante Deete
Götti: Dr. med. Erich Helfenstein, Lungen- praxis Nidwalden

Fredy Bernasconi

dr'Äimiäsler Sepp
Götti: Nid nur im Sepp sey Bart isch bi eys i beschtä Händ! Coiffure Gabriel

Antonia Hess

Isabelle, Urenkelin
Gotte: Hotel-Restaurant Rössli Beckenried, Sepp & Christine Lussi-Waser

Lorraine Weh

Isabelle, Urenkelin
Götti: Bauen mit Holz ist unser Stolz. Amstutz Holzbau Stans

Annette Kissling

Erzähl-Heidi
Götti: «Dey Eutischti»