header2

 

Aktuelles Stück

Beschreibung

Das Stück nimmt die schweizerische Einbürgerungspraxis ironisch-satirisch aufs Korn. Ausländer müssen beweisen, dass sie schweizerischer als Schweizer sind. Die Einbürgerungsbeamten zeigen sich als gnadenlose Bürokraten, mischen sich folgenreich ins Privatleben einbürgerungswilliger Ausländer ein und nehmen sie unter die Lupe. Die Geschichte ist eine zeitlose Politkomödie aus dem Jahr 1978, welche auch heute nichts an Aktualität verloren hat.

Versiertes Duo

Der bestens bekannte Autor und Dramaturg Paul Steinmann schrieb eine eigene, witzige Buochser Theaterversion. Regisseurin Eva Mann wird diese Schweizer Komödie in ihrer gekonnt spritzigen und witzigen Art inszenieren. Wir sind überzeugt, dass sie den Publikumsnerv perfekt treffen wird.

 

Das Theater in Kürze

Theaterfassung - Paul Steinmann Nidwaldner Mundart - Alois Gander & Franz Troxler Regie - Eva Mann Bühnenbild - Elionora Amstutz Vorverkaufsstart: 7. Dezember 2018 Spielzeit - 12. Januar – 03. März 2019 Theater am Dorfplatz Buochs

 

Der Film in Kürze

«Die Schweizermacher» Spielfilm CH/1978 von Rolf Lyssy, mit Emil Steinberger, Walo Lüönd, Hilde Ziegler, Wolfgang Stendar, Claudio Caramaschi, Beatrice Kessler, Silvia Jost, Ueli Beck, Bill Ramsey u.a. Der Film entstand im Nachgang zu den vier SchwarzenbachInitiativen der 1970er Jahre. «Die Schweizermacher» ist der erfolgreichste Schweizer Film. 940'103 Zuschauer sahen diesen Film (bei damals 6,5 Millionen Einwohnern).

Schauspieler

David Marty

Moritz Fischer, Fremdenpolizei Aspirant

Götti: Forza David, forza Schweizermacher!

Kuno Scheuber

Max Bodmer, Fremdenpolizist

Gotte: «Rosen sind wie Frauen». Gärtnerei Petermann, Buochs

Ramona Iten

Milena Vakulic, Tänzerin

Götti: Garage Alois Röthlin Kerns. Wir haben das passende Auto.

Fredy Bernasconi

Doppelrolle:

Herr Fischer, Vater von Moritz

Instruktor der Fremdenpolizei

Götti: Möbelhaus Erich Näf, Seestrasse 2, Hergiswil

Marianne Friedrich

Doppelrolle:

Frau Fischer, Mutter von Moritz

Giovanna, Kantinen Wirtin

Götti: Tepros GmbH Altdorf. «Bei uns spielt jeder eine grosse Rolle»

Antoinette Petermann

Frau Galli, Schweizerin & Hauswartin

Gotte: «D Frai Galli hed am meischtä Pfuis, wenn sie wirkt im Stägähuis». Rita Frank-Fuchs

Hannes Marty

Franceso Grimolli, Ital. Bauarbeiter

Götti: Hans Fritz Kilian Küchen Cham www.kiliankuechen.ch  

Yvonne Grüter

Sandra Grimolli, Tessinerin & Frau von Francesco

Yvonne zu ihrer Gotte: «Wachsid bi eych scho d'Fischstäbli im Gartä?»

Celine Bühlmann

Carla, Tochter der Grimollis Dreifachbesetzung

Götti: Frank Türen AG Buochs www.frank-tueren.ch 

Laura Wijngaard

Carla, Tochter der Grimollis Dreifachbesetzung

Götti: Frank Türen AG Buochs www.frank-tueren.ch 

Caterina Santillo

Carla, Tochter der Grimollis Dreifachbesetzung

Gotte: Edit Delizie d'Italia Ravioli & Caffetteria Ennetbürgen

Lino Infanger

Andrea, Sohn der Grimollis Doppelbesetzung

Götti: Nick Treuhand Buochs www.nick-treuhand.ch  

Tim Baumgartner

Andrea, Sohn der Grimollis Doppelbesetzung

Götti: Amstutz Holzbau Stans www.holzbau-amstutz.ch 

Dani Danner

Dreifachrolle:

Toni, Österr. Bauarbeiter

Direktor der Psychiatrie

Gemeindepräsident

Götti: Synopsis AG «Schweizer Qualität bildet»

Markus Zimmermann

Dreifachrolle:

Heim, Fremdenpolizei Aspirant

Personalchef im Seelisbergtunnel

Psychiatriepfleger

Gotte: Hirsche Romy Restaurant Hirschen Buochs

Alex Volkart

Doppelrolle:

Moser, Fremdenpolizei Aspirant

Psychiatriepfleger

Gotte: Pizzeria Piccadilly Susana & Toni Ceneva Buochs

Aurel Niess

Doppelrolle:

Yves, Leiter Tanzcompagnie

Alfredo, Ital. Bauarbeiter

Götti: KIT Bauinspekt AG – akkreditierte Prüfstelle – Ebikon

Thomas Durrer

Doppelrolle:

Luigi, Freund von Yves

Werni, Schweiz. Bauarbeiter

Götti: BEC Invest Entwicklung und Erhaltung von inter- kulturellem Austausch

Isabelle Mathis

Martha, Tänzerin Milenas Freundin

Götti: Dr. med. Erich Helfenstein, Facharzt Lungenkrankheiten und innere Medizin

Elmar Stein

Dr. Helmut Starke, Deutscher Psychiatriearzt

Götti: Dr. med. Reto Meuli, Ärztezentrum Buochs

Marion Tostmann

Gertrud Starke, seine Frau

Gotte: Francesca Cervia

Monika Bucher

Doppelrolle:

Linnea, Schwedische Tänzerin

Heidi, Schweiz. Haushaltshilfe

Gotte: Obwaldner Kantonalbank

Katrin Niess

Frau Smirnov, Russische Blumenverkäuferin

Götti: Zwyssig Kilian Rechtsanwalt & Notar, Stans

Christian Niederberger

Arslan Yilmaz, Türke

Götti: «In jeder Szene das passende Klima». Zimmermann Heizung Sanitär, Buochs

Paul Bucher

Bill Ramsey, Amerikanischer Musiker & Sprachschüler

Götti: Elektro Control AG, Root www.e-control.ch 

Walty Mathis

Herr Bieri, Gemeinderat

Götti: Holzbau Kayser AG, Stans-Oberdorf

Trudi Wahlen

Brigitte Hediger, Dialektlehrerin

Götti: Lisbeth & Peter Odermatt, Buochs

Hans Schlegel

Zoltan Nemeth, Ungarischer Sprachschüler

Gotte: Fan von Hans

Autor

Autor Paul Steinmann

Als Autor unseres letztjährigen Stückes «Alles armi Teyflä» lernten wir Paul Steinmann buchstäblich und später auch persönlich als «Ausderpatschehelfer» und «Letzterschliffgeber» kennen und schätzen.

Paul Steinmann wurde 1956 im Kanton Aargau geboren. Dank seinen Eltern kam er schon früh mit dem Theater in Kontakt. Während seiner Schulzeit lernte er die Bühne des Gymnasiums Immensee lieben. Mit dieser Schulbühne blieb Steinmann auch nach der Matura als Mit-Schreiber und Co-Regisseur verbunden. Er studierte Theologie in Luzern, weil er bei den Luzerner Spielleuten mitspielen wollte. Aus dem Kreis dieser Amateurtheatergruppe wuchs die Bobibibifax-Compagnie, ein Ensemble, das Stücke für ein Kinderpublikum produzierte und in der ganzen Schweiz zeigte. Nach dem Abschluss des Theologiestudiums und nach einer weiteren Saison als Spieler beim freien Theater M.A.R.I.A., wechselte Steinmann ins Textund Regiefach. Bis 2006 hat Paul Steinmann weit über 100 Beiträge zur SRF1-Sendung «Zweierleier» geschrieben und ist dort als Erzähler seiner «Morgengeschichten» zu hören. Dennoch schreibt er weiterhin Theaterstücke. 

Im Herbst 2008 lagen die ersten Buch- und Textentwürfe für das Musical «Die Schweizermacher» aus seiner Feder vor und 10 Jahre später die Urfassung des gleichnamigen Stückes für die Theatergesellschaft Buochs.

Regie

Regisseurin Eva Mann

Als Tausendsassa, der gefühlte 100 Dinge gleichzeitig auf die Reihe bringt, kennen wir unsere Eva seit Jahren. 2015 gab sie mit «Don Camillo und Peppone» ihr Regie-Debüt auf der Buochser Bühne. Weitere Glanzlichter folgten und Eva Mann hat sich einen Platz ganz nah am Herzen der Theatergesellschaft Buochs gesichert.
Eva Mann hat in London und Moskau Schauspielregie studiert und in der Schweiz, Deutschland, England, Russland und den USA inszeniert.
Als Schauspielerin spielte sie u.a. am Theater Stadelhofen die Doña Erifila in «Tumult im Narrenhaus» oder trat auf der Studiobühne des Opernhauses Zürich als «Köstliche Quelle» an der Seite von Anne Marie Blanc auf. In der Schweiz arbeitet Eva Mann in der freien Szene mit Stückentwicklung und Dokumentar-Theater, führt aber auch viel und gerne Regie mit nichtprofessionellen Darstellern. Dabei freut es sie besonders, wenn sich Gruppen an «anspruchsvolle» Texte wagen.
Durch ihre Fröhlichkeit, ihre sprudelnde und innovative Fantasie, ihr immenses Wissen und ihren Enthusiasmus über- zeugt Eva Mann als Mensch und Theaterfrau. Sie versteht es, aus grundverschiedenen Laien ein Ensemble zu bilden und dieses so zu führen, dass alle über sich hinaus wachsen kön- nen. Sie gestaltet die Theaterproben locker und spielerisch, schafft Freiräume und Atempausen, sodass die Freude an der Arbeit nie zu kurz kommt.

Sponsoren

Das Stück nimmt die schweizerische Einbürgerungspraxis ironisch-satirisch aufs Korn. Ausländer müssen beweisen, dass sie schweizerischer als Schweizer sind. Die Einbürgerungsbeamten zeigen sich als gnadenlose Bürokraten, mischen sich folgenreich ins Privatleben einbürgerungswilliger Ausländer ein und nehmen sie unter die Lupe. Die Geschichte ist eine zeitlose Politkomödie aus dem Jahr 1978, welche auch heute nichts an Aktualität verloren hat.

 

Versiertes Duo

Der bestens bekannte Autor und Dramaturg Paul Steinmann schrieb eine eigene, witzige Buochser Theaterversion. Regisseurin Eva Mann wird diese Schweizer Komödie in ihrer gekonnt spritzigen und witzigen Art inszenieren. Wir sind überzeugt, dass sie den Publikumsnerv perfekt treffen wird.

 

Das Theater in Kürze

Theaterfassung - Paul Steinmann Nidwaldner Mundart - Alois Gander & Franz Troxler Regie - Eva Mann Bühnenbild - Elionora Amstutz Vorverkaufsstart: 7. Dezember 2018 Spielzeit - 12. Januar – 03. März 2019 Theater am Dorfplatz Buochs

 

Der Film in Kürze

«Die Schweizermacher» Spielfilm CH/1978 von Rolf Lyssy, mit Emil Steinberger, Walo Lüönd, Hilde Ziegler, Wolfgang Stendar, Claudio Caramaschi, Beatrice Kessler, Silvia Jost, Ueli Beck, Bill Ramsey u.a. Der Film entstand im Nachgang zu den vier SchwarzenbachInitiativen der 1970er Jahre. «Die Schweizermacher» ist der erfolgreichste Schweizer Film. 940'103 Zuschauer sahen diesen Film (bei damals 6,5 Millionen Einwohnern).